Ihr Ansprechpartner

Peter Uherr

 

MaRisk-Compliance

Seit dem 1. Januar 2014 sind alle Kredit- und Finanzdienstleistungs-Institute verpflichtet, eine Compliance-Funktion nach MaRisk AT 4.4.2 einzuführen.


Herausforderung MaRisk-Novelle

Zu den Aufgaben der neuen Funktion zählen:

  • Den neuen Compliance-Beauftragten nach MaRisk benennen und prozessual einbinden
  • Stellenbeschreibung und Stellvertreterregelung erstellen
  • Bestandsaufnahme durchführen und das MaRisk-Compliance-Risiko identifizieren
  • Geschäftsstrategie und Risikohandbuch anpassen
  • Verfahren, Prozesse und Kontrollen zur Einhaltung rechtlicher Vorgaben erarbeiten
  • Eine nachvollziehbare Dokumentation erstellen

Als mögliche Compliance-Risiken für Ihr Institut werden insbesondere verstanden:

  • Die allgemeinen Vorgaben des Verbraucherschutzes (auch mit Bezug auf das Kreditgeschäft, den Zahlungsverkehr oder andere Geschäftsaktivitäten)
  • Geschäftsmodell-relevante, bankspezifische Rechtsgebiete

 

Die effiziente Lösung

Aufgrund der Themenbreite und Komplexität der Materie ist eine Auslagerung der MaRisk-Compliance aus Sicht der BaFin nicht nur zulässig, sondern für viele Institute auch erwünscht – wenn sie von einem erfahrenen und qualitätsgesicherten Partner durchgeführt wird.

Die Spezialisten der GenoTec übernehmen für Ihr Institut die Funktion des Compliance-Beauftragten nach MaRisk sowie dessen Stellvertreters.

Unsere Lösung umfasst vier Module. Dabei wirkt die Compliance-Funktion koordinierend und integrierend zwischen allen Beauftragten-Funktionen, so dass Doppelarbeiten vermieden werden.

 Darüber hinaus bieten wir ein rechtlich-regulatives Monitoring an.